Flugshows | mobile Falknerei | Walderlebnistouren | Erlebnistag als Falkner | anerk. Nachzucht u. Pflegestation

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Internetseite. Die neuen Europäischen Datenschutzrichtlinien (DSGVO) zwingen auch uns, die Internetseite entsprechend konform zu überarbeiten. Aus diesem Grund ist die Galerie vorerst deaktiviert.
Alternativ können Sie hier einen Nistkasten von Mauerseglern einsehen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Mauersegler Webcam

Bild "Galerien:mauersegler.jpg"
By Klaus Roggel, Berlin, Wikimedia Commons
zwar keine Greifvögel aber auch sehr geschickte Jäger sind die Mauersegler. Sie verbringen fast Ihr ganzes Leben in der Luft, schlafen und paaren sich sogar dort. Ihre Hauptnahrung Insekten, jagen sie im freien Luftraum. Nur zum Brüten und zur Jungenaufzucht landen sie.

Ihre Nester bauen sie in Mauer- und Felsnischen die sie jedes Jahr wieder benutzen. Da Mauersegeler nicht am Boden landen, braucht es sehr viel Zeit, bis sie ein Nest durch aus der Luft gefangenen Grashalmen, Federn anderer Vögel, Plastikabfällen oder anderen leichten Materialien gebaut haben. Wenn ein Nest im ersten Jahr nicht fertig wird kann es sein, dass sie ohne zu Brüten im August wieder abziehen und das nächste Jahr weiterbauen und dann erst brüten. Sie verkleben, ähnlich den Schwalben, die eingetragenen Materialien mit Speichel zu einem Nistnapf. Einmal gebaut, wird er ein lebenlang benutzt und ausgebessert.

Sie müssen sich beeilen, denn die Mauersegler sind durch ihre Lebensweise und Nahrungsbeschaffung sehr auf trockenes und warmes Wetter angewiesen. Deshalb sagt der Volksmund auch "Sommervogel" zum Mauersegler. Er kommt erst Ende April aus Afrika zurück und zieht Anfang August schon wieder nach Süden. In diesen reichlich drei Monaten ziehen sie die Jungen groß, die mit dem Ausfliegen aus der Brutkammer sofort selbstständig und ganz auf sich alleine gestellt sind.

Diese Webcam zeigt das Innere eines Nistkastens mit einer künstlichen Nestmulde als Nisthilfe, hier in Plauen. Mit dem Eintreffen aus Afrika übernachten die Mauersegler in ihrer angestammten Bruthöhle, verteidigen sie gegen nistplatzsuchende Artgenossen und warten auf ihren Partner. Sie reisen für gewöhnich getrennt. ;)

Saisonbeginn 2018: Es ist Anfang April und wir haben die Nistkastenkamera scharf geschaltet. Wen`s technisch interessiert: Eine Weitwinkelkamera mit Infrarotsensor an einem "Raspberry PI2", Betriebssystem "MotionEye".

Bei Nichterreichbarkeit oder Störung bitte kurze Info an: ralf@falknerei-herrmann.de

Zur Live-Ansicht einfach rechts auf das Bild klicken.

Viel Spaß beim beobachten! Es kann ein paar Sekunden dauern bis das Live-Bild erscheint.

Getestet mit den Browsern:
Firefox, Opera, Chrome, Safari

Nicht funktionieren erwartungsgemäß:
"Internet Explorer" und "Edge"

zur Kamera


Hier können Sie gern interessante Nachrichten hinterlassen. Zum Beispiel wann der erste Heimkehrer zu sehen war, oder das erste Ei im Nest liegt.  

13 Kommentare


Bitte alle Felder ausfüllen.


500


admin
27.07.18-08:21
Und schon ist die Aufzuchtsaison 2018 wieder vorbei. Aus dieser Kammer sind drei Jungvögel erfolgreich ausgeflogen. Die Beiden, die jetzt, vor allem nachts und bis in den Vormittag hinein, noch in der Kammer zu sehen sind, sind die Altvögel, die bis zu Ihrem Rückflug (so um den 4.8.) hier noch übernachten.
anette
23.07.18-20:31
heute 11.20 ist - glaube ich - der letzte mauersegler ausgeflogen.
nachts waren noch 2 im nest...
der 3. ist schon vor mehreren tagen verschwunden...aus dem nest gefallen? oder sass er von der kamera nicht erfasst neben dem einflugloch...

guten flug!
anette
27.06.18-08:55
alle 3 jungen -fit und gefrässig -schauen zum einflugloch raus in gespannter erwartung einer mahlzeit, die dann auch eintrifft.
admin
18.06.18-09:24
Hallo, ja Lausfliegen sind die Plage der Mauersegler. Ich habe dieses Jahr schon viele ausgelesen. Aber da sie auf den Alttieren leben, bringen sie sieimmer wieder mit. Dieses Paar hatte ursprünglich 4 Eier. Was schon ungewöhnlich ist. Gestern habe ich direkt nachgeschaut. Stimmt, drei gesunde Junge. Vom 4. Ei keine Spur.
anette
17.06.18-08:31
heute : 3 junge im nest
anette
07.06.18-10:38
hallo...man sieht nun zahlreiche lausfliegen im nest...oder täusche ich mich ?
admin
25.05.18-19:19
Heute habe ich festgestellt, dass sie noch ein Ei gelegt haben. Also hat das Gelege erstmalig 4 Eier. Ich bin gespannt, ob alle schlüpfen und durchkommen.
admin
21.05.18-09:16
Binnen vier Tagen wurden noch zwei Eier gelegt. Jetzt müsste das Gelege komplett sein. Die Brut kann beginnen.
admin
17.05.18-08:28
Das erste Ei liegt in der Nistmulde. Die Mausersegler beginnen erst mit brüten, wenn das Gelege komplett ist.
admin
08.05.18-09:34
übrigens, der erste Mauersegler kam dieses Jahr am 27.04. an. Sein Partner/in am 29.4. Das Paar ist komplett und wir warten auf das erste Ei! :)
@ Herr Engemann
08.05.18-09:32
dazu bräuchte ich Kontaktdaten von Ihnen. Sie können mir auch gern eine email schreiben, dass ich Ihnen die Infos geben kann. ralf@falknerei-herrmann.de Viele Grüße Ralf Zierold
Thomas Engemann,Marsberg Hohsauerlandkreis,NRW
02.05.18-21:26
Hallo! Ich hatte im letzten Jahr zwei Brutpaare.Würde diese auch gerne live in den Kästen ssehen können! Könnten Sie mir eine Empfehlung für ein Kamerasystem geben? Ich kenne mich technisch leider nicht so gut aus.Mit freundlichen Grüßen,T.E.
admin
12.04.18-08:26
Ende April, Anfang Mai werden die Mauersegler in Plauen eintreffen.



zuletzt geändert: 19.06.2018, 07:58



Falknerei Herrmann © 2011 - 2018 | Pfaffengutstrasse 4 | D-08525 Plauen